Donnerstag, 29. Dezember 2016

Flawed - Wie perfekt bist du?

Flawed – Wie perfekt willst du sein? Von Cecelia Ahern / FjB Verlag / 480 Seiten

Inhalt:

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. 
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.



Meine Meinung:

Flawed ist der erste Teil einer Duologie, geschrieben von Cecelia Ahern. Es ist ihre erste Jugenddystrophie und für mich das erste Buch dieser Autorin. Ich war sehr gespannt, einige Meinungen waren schon sehr positiv und in meiner Neugier bekam ich die Bücher zu Weihnachten und fing sofort mit dem Lesen an.
Enttäuscht bin ich nicht. Ganz und gar nicht. Der Schreibstil ist flüssig und packend, keine zu großen Ausschmückungen und zähflüssige Dialoge. Der Erzählstil läuft rund, man ist sofort in den Bann gezogen und lies immer weiter ohne auch nur einmal auf die Zimmeruhr an der Wand zu schauen.
Gute Zeichen, oder nicht? ;)

Die Charaktere waren mir sympathisch, auch wenn man erst nach und nach das volle Potenzial und Stärken eines jeden kennenlernt. Celestine ist anfangs noch völlig von der Gilde überzeugt, ist sie doch mit dem Sohn des obersten Richters zusammen und kennt den Big Boss sozusagen persönlich. Wieso sollte sie dieses System auch in Frage stellen? Sie ist doch perfekt. Macht nie Ärger, hinterfragt nichts... wieso auch? Bereits am Anfang beim Abendessen füllt man als Leser die Spannungen....
Am nächsten Tag, die Szene im Bus, die alles ändert... Man liest weiter und will wissen, wie der Prozess nun aussieht. Es war schon hart, wie die Menschen und überhaupt die Mitbürger sich benehmen. Einige haben einfach Angst zu helfen, weil sie dann selbst bestraft werden. Andere haben sich ganz der Gilde verschrieben und gehen darin auf...
Celestine zeigte Mitgefühl und so wird es auch im Buch genannt, doch ich sage, dass es sich auch um Zivilcourage handelt. Immer wieder auch in unseren Nachrichten ein Thema. Sie ist wichtig.
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Am späten Abend schloss ich es und war sehr zufrieden und auch glücklich, dass ich den zweiten Teil und auch Abschluss im Regal stehen habe.
Mit Fragen ging ich schlafen... Wie geht es mit Celestine weiter? Wohin geht sie? Findet sie Carrick?

Fazit:

Ein guter Auftakt, der an der richtigen Stelle aufhört... denn man will wissen wie es weitergeht.


4 von 5 Sternen.